Fitness ja – aber mit gesunden Gelenken

Ein Gastartikel von Malte Fiedler

Mittlerweile hat wahrscheinlich…

…jeden das Fitness-Fieber erreicht. Nach einem langen Arbeitstag mit vorwiegend sitzender Tätigkeit ist es aber auch ein Hochgefühl sich einmal wieder richtig auszupowern. Anfänger sollten es anfangs ein wenig langsamer angehen und auch die Profis unter den Fitness-Fans sollten beizeiten auf ihren Körper hören und es nicht übertreiben.

Fitness mit gesunden GelenkenUnsere Gelenke müssen sehr viel leisten, sie sorgen tagtäglich für unsere Beweglichkeit und sollten deshalb auch geschont werden.

Sportbandagen – eine hilfreiche Unterstützung geschädigter Gelenke

Nicht nur im Sport, auch im Alltag ist es sehr schnell passiert, man knickt mit dem Fuß um und schon ist eine Bänderzerrung, schlimmstenfalls ein Bänderriss die Folge.

Früher wurde das Gelenk besonders geschont und ein Gips angelegt. Doch diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei. Moderne medizinische Methoden setzen mehr auf das Belasten des Fußes und auf seine Stabilisierung. Mit den heutigen Knöchelbandagen wird der Heilungsprozess beschleunigt und der Träger besitzt ein sicheres Gefühl, so dass er sich ungehindert bewegen kann.

Auch wenn alles verheilt ist, sollten Bandagen, egal für welches Gelenk, noch eine ganze Weile getragen werden, um weiterhin das Gelenke zu stabilisieren und vor allem zu schützen. Ein verletztes Gelenk ist immer eine Schwachstelle des Körpers, das mit Bandagen eine hilfreiche Stütze erhält.

Für jedes Gelenk die passende Bandage

Eine Verletzung eines Gelenkes kann oftmals sehr langwierig sein. Auch in dieser Zeit möchte der Sportler seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen.

Die vielen Arten von Bandagen sind sehr breit gefächert und punkten vorwiegend mit modernem High Tech Material. Je nach Verletzung des Knies, eines der komplexesten Gelenke unseres Körpers, gibt es verschiedene Orthesen, die sich nach dem Verletzungsgrad richten. Aufwendige Konstruktionen mit polyzentrischen Gelenken geben die höchstmögliche Stabilisierung des Kniegelenks.

Eine Schulterbandage entlastet wohltuend das schmerzende Gelenk und wirkt sehr gut bei akuten Reizzuständen. Bei schlimmeren Verletzungen empfiehlt sich eine Armlagerungsorthese. Das Gebiet der medizinischen Bandagen umfasst ein sehr breites Spektrum und für Interessierte gibt es mehr Informationen auf www.sportprotection24.de.

Paul’s Fragen an alle FitnessQuatsch’ler!

  • Hast Du Dich beim Sport schon mal ernsthafter verletzt?
  • Nutzt Du auch (Sport)Bandagen zum Sport?
  • Und wie hat Dir dieser Gastartikel von Malte gefallen?

Ich freue mich sehr auf Dein Feedback und bis bald.

9 Kommentare

  1. Super Thema – aber so viele Bandagen könnte ich zzt. gar nicht anlegen. :-) Wenn man sch…. Gene mitbekommen hat und die chronischen Beschwerden schon früh anfangen, ist man einfach eingeschränkt. Das frustriert extrem, wenn man gerade dabei ist, ordentlich zu trainieren und Erfolge zu sehen. Und plötzlich werfen einen die Schmerzen zurück und vieles ist für eine Weile nicht machbar.

    Mal sehen, welche Tipps es auf der verlinkten Seite gibt.

    Kommentar absenden
    • Das ist allerdings sehr ärgerlich, Maren. In dem Fall muss man einfach noch genauer hinhören, was der Körper so quatscht um die Belastung gut zu dosieren. In welchen Bereichen hast Du denn die größten Probleme, wenn ich fragen darf???

      Kommentar absenden
      • Hallo Paul,
        Rhizarthrose, hypermobil – dadurch auch die Kniescheibe “gefährdet”, Großzehenarthrose (schlecht wegen Rumpfstütz), Schulter, Karpaltunnelsyndrom (immer mal wieder), Protrusionen HWS und LWS – mit Ausstrahlungen in Arm und ISG … Menno, und ich muss noch mind. 20 Jahren arbeiten. :-) Zzt. hält mich das Karpal-TS vom effektiven Training ab. Ob das “latente” durch ein paar neue Übungen verschlimmert wurde, wer weiß es. Frust ist hoch – Ärzte kannst du vergessen.

  2. Ich nutze ab und an eine Aktivbandage zur Entlastung und Stabilisierung des Kniegelenks. Auch wenn ich mir manchmal denke, das ist alles nur eine Kopfsache, aber Hauptsache es hilft und man kann beschwerdefrei Sport treiben :)

    Kommentar absenden
    • Wie wahr…. in unseren Köpfen spielt sich allerlei ab! Was für eine Vorgeschichte hat Dein Knie denn, dass Du die Option einer Bandage nutzt, wenn ich fragen darf, Andre???

      Kommentar absenden
      • Aber sicher darfst Du. :) Durchs Handball spielen von damals ab und an und sehr selten Probleme mit den Minisken. Kaum der Rede wert, aber wie gesagt wenn mal etwas ist und ich ne Bandage trage, schnell wieder weg. Ein, zwei Läufe die Woche dan weniger und alles ist wieder gut :)

  3. Ich hatte bisher zum Glück noch keine Beschwerden und daher auch noch keine direkten Erfahrungen mit Sportbandagen. Mein Mann hatte jedoch schon öfter einen Bänderriss, weshalb wir uns damit ein wenig auseinandersetzen müssen. Mittlerweile trägt er nun auch immer eine Bandage beim Sport.

    Kommentar absenden
  4. Hallo Paul,
    ich bin durch Aerosling auf deine Seite gestoßen und sehr angetan. Eigentlich war ich auf der Suche nach Tipps für individuelle Trainingsplanerstellung bzgl. des Aeroslings.
    Warum ich viel mit Slingtrainern und vor allem funktionellem Krafttraining arbeite liegt an meiner Vorgeschichte:
    Bänderüberdehnungen, Bänderanriss und zweimal Riss des linken Kreuzbandes (wobei das 2. mal passiert ist, weil es beim 1. mal nicht ordentlich operiert wurde) zwangen mich bisher zum Einsatz von Orthesen und Bandagen. Wobei ich zu Kniebandagen gar nichts sagen kann: das Ziel war immer, dass die Muskulatur soweit gestärkt wird, dass sie die Stabilität gewähren kann. Daher brauchte ich hier bisher keine, aber wahrscheinlich gibt’s nach der nächsten OP dann eine, sobald das neue Kreuzband drin ist ;). Aber ich muss sagen: meine Erfahrung ist, dass es für den Kopf gut tut, wenn man Bandagen einsetzt oder kurz nach Operationen Orthesen verwendet, da man doch viel darüber nachdenkt, gerade, wenn man wieder in die Belastung hinein geht.

    Kommentar absenden
    • Hallo Christian,

      vielen herzlichen Dank für Dein Feedback. Was für Übungen machst Du denn aktuell mit dem aeroSling???

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>